• Jakob Leiner

Fünf Gedichte

BLACKOUT

du hast mich nach der welt gefragt

die ich dann zu betulich fand

die grillen hatten blut geleckt

wir haben panisch hell gelacht

du hast dir etwas angesteckt

das schrumpfte weil es ständig glühte

und später hast du nichts gesagt

ich habe dir das feld geräumt

in einer längsten nacht des jahres

sowie ich die gewalt verspürte

nach der ein mensch die welt bemisst.



OPFERLAMM

ich habe vor kreuzgesicht und altar

im säulengewitter

den willen verleugnet

und satten glauben erlangt

am abend dann lila regen auf fünf

geweihten karten

des ablagestapels

als abstrakten wert erkannt.


sogleich biss der fesche werwolf zu.

geschasste menschen

vermissen immer.

im übrigen hat man gedacht

die welt sei der filterbodensatz

nach kosmischem aufguss

und das begehrte

produkt hätte seelen vollbracht.



RHYTHMUSSTÖRUNG

formen laden zum engen

tanz mit dem leben ein

merkte der strukturalist

nach einem monströsen lied.

willkür ist spielraum minus

bedingender reaktion

singt dort sein pianist

und leckt die kreuze weg.

sauberkeit hat ausgebeulte

akkorde zur folge.

glatt sind sie nicht aber schön

konzipiert. ein gewinn

durch und wider entmutigten

zerfall dieser tage

wenn der flimmernde rest

durch jede kammer zuckt.



INTERMEZZO

stille im straßengatter gefangen

weidet sich an mir.

leere münder haben ihr laster

auserkoren weil

nur der ehrlich verbleibt der schweigen

darf. ich möchte dir

treu werden und unser halbgefasstes

schmückt nun dieser teil

dass im sinne der letzten wiesen

dennoch etwas schier

widergewöhnlich stimmt dem menschen

hold und stumm geneigt.



REGENERATION

bald

lispeln die

stahlblauen zungen

nicht mehr nicht

länger


verwindet

sich aschglut

nun

brennen die rosen

die rosen …



Jakob Leiner, Jahrgang 1992, studierte Medizin und arbeitet derzeit als Teilzeitarzt in Freiburg/Breisgau. Nebenher schreibt er Bücher und Texte, aktuell vorwiegend Lyrik, dabei ist ihm wichtig, dass das Kryptische in den Gedichten nicht zu kurz kommt. Außerdem hat er ein Faible für Musik und hat erfolgreich trainiert, die Anfänge aller Mahler-Sinfonien zu pfeifen.